Soll ich oder soll ich nicht?

 In März 2009, Therapie-Tagebuch

Wieder eine bescheidene Nacht:
Nun hat mich die Beschäftigung mit dem Essen nicht in den Schlaf finden lassen. Ich habe Hunger, ich würde am liebsten eine Klitzekleinigkeit essen. Bist du verrückt! Es ist mitten in der Nacht, du brauchst jetzt nichts zu essen! Warum denn nicht? Ich bin aber doch hungrig…. Es ist nicht normal nachts zu essen. Niemand braucht das! Das stimmt nicht! Mein Mann hat auch gestern Nacht etwas gegessen, das habe ich genau gesehen. Es ist doch total normal, zu essen, wenn man Hunger verspürt. Es gibt keine Regel, die dies verbietet.

Was glaubst du eigentlich?
Seit du in der Therapie bist, bist du viel mehr als sonst am essen. Wenn du so weiter machst, wirst du nie mehr mit dem Essen aufhören können und immer und immer dicker werden! Wenn du unbedingt etwas brauchst, dann iss ein kleines bisschen Obst. Warum denn Obst? Ich möchte kein Obst, dann bin ich schnell danach wieder hungrig. OK, wenn du aber nun etwas isst, dann gibt es zum Frühstück nichts! Was soll denn das nun? Jeder Mensch kann zum Frühstück etwas essen. Warum soll ich es ausfallen lassen? Du wirst schon sehen: Wenn du nun nachts etwas isst und auch noch zum Frühstück, wirst du schön fett werden!
Weißt du was, du blöde Stimme. Ich bin so extrem dünn, dass es mir nichts schaden würde, ein wenig zuzunehmen. Du hast mir wohl nicht zugehört. Ich habe nicht davon gesprochen, dass du ein wenig zunehmen wirst, ich habe gesagt, dass du fett wirst.

Ich glaube dir nicht, du lügst doch nur wieder rum wie immer! Du kannst nur mir vertrauen! Glaube mir, ich war immer für dich da! Ich glaube dir aber nicht mehr, ich vertraue nun meiner Therapie und meiner Therapeutin! So ein Blödsinn! Wie kannst du einer Therapeutin glauben, die du gerade mal ein paar Wochen kennst? Mich kennst du schon viele Jahre! Deine Therapeutin will dir nichts Gutes. Komm zu mir! Ich weiß, dass es mir nicht gut geht mit dir, im Gegenteil! Ich kann nichts mehr verlieren! Ich kann nur gewinnen! Ich kenne dich so gut wie niemand sonst. Ich bin seit langer Zeit bei dir. Ich weiß, was du brauchst! Ich habe mich tatsächlich durchgesetzt und habe Nachts etwas gegessen. Um 5 Uhr morgens ist mein Kind aufgewacht und hat ein paar Nüsse gegessen. So habe ich gesehen, dass es total normal ist, etwas zwischendurch, egal zu welcher Uhrzeit, etwas zu essen. Es fiel mir zwar nicht leicht, doch ich habe ein gutes Beispiel gehabt, um zu sehen, dass es nichts komisches ist!